foerderverein-st-vinzenz.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Ziele

Ziele

Das Kinderhaus kann und muss aus unserer Sicht ein Ort der Wertevermittlung, des sozialen Lernens und der Freude sein.

Wertvolles Wissen und wichtige Erfahrungen jenseits des Orientierungsplans können im Miteinander von Kindern, Erzieherinnen sowie den Eltern erlebt und erlernt werden. Und manchmal fehlt es einfach an zusätzlichen Materialien, Büchern, Spielen neuen Geräten im Außenspielbereich. Dinge die zwar nicht unverzichtbar sind, die aber mithelfen, die verbessern.
Die Weiterbildung der Erzieherinnen fördert den Zusammenhalt von Kindern, Erzieherinnen und Eltern. Und kann zu einem positiven Lern- und Kinderhausklima beitragen.

Was uns vom Elternbeirat unterscheidet:

Der Elternbeirat ist ein offizieller Teil des Kinderhauses, die Aufgaben und Befugnisse sind in der Kindergartenordnung festgelegt. Er hat an vielen Stellen das Recht zur Mitgestaltung, allerdings macht es manche Sachen schwierig: ein Elternbeirat ist nicht rechtsfähig, kann somit keine Verträge abschließen, das müssen dann Einzelpersonen machen und damit auch das Risiko tragen. Deshalb ist es durchaus sinnvoll mit einem Förderverein eine selbständige, rechtsfähige Institution zu haben, die Verträge abschließen, Mitgliedsbeiträge erheben kann und diverse Dinge kann und darf, die ein Organ des Kinderhauses nicht kann und darf. Im Kinderhaus St. Vinzenz arbeiten Elternbeirat und Förderverein eng zusammen. Der Elternbeirat konzentriert sich auf seine originäre Aufgabe, die inhaltlich pädagogische Arbeit. Der Förderverein beschäftigt sich mit finanziellen und organisatorischen Sachverhalten. Dass da die Grenzen fließend sind, ist klar, macht aber nichts. Im  Kinderhaus St. Vinzenz ergänzen sich Elternbeirat und Förderverein wunderbar!